Die 2 CHL auf der Suche nach dem perfekten Outfit …

„Kleider machen Leute!“, davon wusste schon Gottfried Keller in seiner berühmten Novelle zu berichten. Und jeder Pandemiemüde, der tagtäglich im Home- Schooling in seiner Jogginghose vor dem Computer sitzen muss, kann davon nur träumen. Aber damit ist hoffentlich bald Schluss! Deshalb haben sich die Schüler*innen der 2 CHL es sich zur Aufgabe gemacht, nicht nur zu träumen, sondern Taten sprechen zu lassen! Sie sind nämlich der Frage nachgegangen, wie man – hoffentlich bald wieder – einen tollen Auftritt in Businesskleidung hinlegen kann bzw. was man unter „Smart Casual“ oder auch „Business Casual“ eigentlich versteht. Da bleibt nur mehr zu hoffen, dass die fertigen Outfits auch wirklich bald getragen werden können!!

 

Ziemlich stilsicher zeigten sich die begeisterten Schüler*innen, was den Businesslook betrifft, doch SC und BC stellten sie vor ein paar Herausforderungen. Trotzdem konnten alle kreierten Outfits überzeugen. Die Schüler*innen zeigten, was man zum Beispiel bei einem Messeauftritt, während eines Fluges zu einem Geschäftstermin in Übersee etc. tragen könnte und noch dazu einen bleibenden Eindruck hinterlässt!

Die jungen Damen und Herren waren mit Eifer dabei und jedes Outfit trug eine persönliche Note, die Persönlichkeit, Naturell und Einzigartigkeit widerspiegelte. Da fanden sich sogar Internetadressen bei der Angabe von Kleidung, Schmuck, Schuhen, Accessoires usw., sodass manche Outfits wirklich „nachgestellt“ oder gar nach dem Lockdown „nachgeshoppt“ werden könnten.

 

Eines ist auf jeden Fall sicher: Die Schüler*innen der 2 CHL hatten eine Menge Spaß und waren mit Freude und Eifer bei der Sache, so dass sie für kurze Zeit -trotz Tragen der FFP2-Maske und Einhalten des Sicherheitsabstandes- wieder ein bisschen in die Welt vor der Corona-Pandemie eintauchen konnten. Hoffentlich ist ihnen das bald nicht nur gedanklich möglich…