Kaffeekennerprüfung der 3 HFS

„Es blieb noch Zeit für einen Kaffee…“

25 Sekunden, das ist die exakte Durchlaufzeit eines Espressos. Verdammt kurz, sozusagen, aber um in dieser Zeit auch wirklich das richtige Ergebnis von 25 – 30 ml in der Tasse zu haben, ist die Handwerkskunst eines Baristas/einer Bariste notwendig.  Die Pandemie hat den Schülerinnen und Schülern das Üben nicht leicht gemacht, aber gerade deshalb ist es erfreulich, dass es seit 17. Mai 2021 neun „neue“ Kaffeekenner in der 3. Klasse der Hotelfachschule Semmering gibt.

Nach 20 absolvierten Unterrichtseinheiten stand die Prüfung, die sich in schriftliche, mündliche, sensorische und praktische Aufgaben aufteilte, an.

Atmosphäre, Entspannung, Pause, Genuss, Freunde, Konzentration – all das verbindet die Gesellschaft mit der Konsumation von Kaffee in seinen beliebigen Zubereitungsarten. Ziel war und ist es also, einerseits die jungen Damen und Herren auf die Sensibilität und den Umgang mit dieser Frucht vertraut zu machen und andererseits, ihnen das praktische Knowhow mit auf dem Weg zu geben. Nachdem Kaffee das zweitwichtigste Handelsgut nach Rohöl auf dem Weltmarkt ist, soll ihm diese Rolle auch verdienter Maßen zukommen und ihm der notwendige Respekt gezollt werden dürfen.

Der Gast wird immer fordernder und interessierter auf diesem Gebiet und dieser Forderung und dem Interesse heißt es, als Kaffee-Fachkraft Rechnung zu tragen, um den Gast zufrieden zu stellen und ihn als Stammgast zu gewinnen.

Dieses Können bewiesen die neun jungen Damen und Herren dann auch mit ihren Ergebnissen: Sie schlossen die Prüfungen mit zwei ausgezeichneten, vier sehr guten Erfolgen sowie drei „Bestanden“ ab, zu denen ihnen von der sichtlich stolzen Ausbildnerin, Dipl. Päd. Martina Böck, gratuliert wurde.